Love Football! Hate UEFA! - Wie politisch ist Fußball?
21. August 2021 // 14:30 - 17:00 Uhr
Love Football! Hate UEFA! – Wie politisch ist Fußball?
Kongresspark
Kongresspark, 1160 Wien
Nach der Männer-Fußball-EM ist vor der Männer-Fußball-EM.
Wochenlang zog das umstrittene Mega-Event mit dem Namen “Euro 2020” Millionen Menschen in ihren Bann und sorgte bei den einen für euphorische Begeisterung. Andere übten heftige Kritik und meinten, dass die UEFA ihre hässliches Fratze entblößte und boykottierten die “Kommerz-Veranstaltung”. Kann man links sein und trotzdem EM Übertragungen genießen?
Hate UEFA
Die Kritik ist mannigfaltig: Warum redet eigentlich niemand davon, dass es die “Männer-EM” war? Uns wird Männer-Fußball als “der richtige Fußball” präsentiert. Fußball von Frauen, Lesben, inter, nonbinary oder trans Personen führt hingegen ein unterfinanziertes und unterrepräsentiertes Schattendasein.
Ein weiterer Vorwurf: Es gehe der UEFA doch nur um Profit-Macherei. Politische Statements dürfen nur geäußert werden, wenn sie der UEFA in den Plan passen. Das zeigte sich u.a. bei der heuchlerischen Diskussion um die Beleuchtung des Münchner Olympiastadions in Regenbogenfarben.
Und auch Debatten um Rassismus im Fußball sind spätestens nach dem Endspiel wieder Thema. Welche Rolle spielt Rechtsextremismus in der Fan-Kurve und darüber hinaus?
Love Football
In unserem LINKS Talk wollen wir uns diesen Problemen widmen und uns die Frage stellen wie ein anderer Fußball aussehen kann. Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion. Im Anschluss besuchen wir mit allen Interessierten gemeinsam ein Fußballmatch der Frauenliga: Wiener Sport-Club vs FC Altera Porta am WSC-Platz, Alszeile 19, 1170 Wien. Anpfiff ist um 17:00.