LINKS Talk: Linke Antworten auf die Corona-Krise
06. Feber 2021 // 18:00 - 20:00 Uhr
LINKS Talk: Linke Antworten auf die Corona-Krise
LINKS Talk: Linke Antworten auf die Corona-Krise mit Verena Kreilinger (Kommunikationswissenschaftlerin, ZeroCovid DE/AT/CH), Alex Demirović (Sozialwissenschaftler, Rosa-Luxemburg-Stiftung), Katharina Nora Bruhn (LINKS-Koordinationsteam, Medizinerin), Anna Fox (LINKS Bezirksrätin 1070, Lohnarbeit im Bereich öffentliche Gesundheit)
Wann: Samstag, 06. Februar 2021, 18:00 -19:30
Wo: ONLINE → https://us02web.zoom.us/j/88267515572?pwd=ZFNvbXpmZWM2ZWg5QlE1a0lOY2prUT09
– – – –
Die Corona-Pandemie ist allgegenwärtig. Sie ist von globaler Reichweite und sie durchdringt mittlerweile alle Bereiche unseres Lebens.
Bei der Pandemie handelt sich nicht nur um eine gesundheitliche Krise: Wir befinden uns in einer mehrfachen Krise mit sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Folgen. Vor diesem Hintergrund bekommen viele linke Themen besondere Brisanz:
Was bedeutet die Pandemie für die Arbeitsverhältnisse?
Wie wirkt sie sich aus auf die Verteilung von Einkommen, Vermögen und Wohlstand aus?
Wie beeinflusst sie Geschlechterverhältnisse?
Was heißt das für die Verteilung von Lohnarbeit und Care-Arbeit?
Wie wirkt sich die ungleiche Verteilung von Wohnraum jetzt aus?
Diese und viele weitere Fragen verlangen nach Auseinandersetzung, Diskussion und nach Antworten.
Während es Corona-Leugner*innen aus dem rechten Lager gelingt, viele Tausende auf Demonstrationen zu versammeln und sich eine starke mediale Präsenz zu verschaffen, war die Linke in dieser Krise lange verhältnismäßig leise und vorsichtig. Klare, laute Antworten wurden vermisst.
Die #ZeroCovid-Kampagne hat das geändert. Mit ihrer Forderung nach einem solidarischen europäischen Shutdown mit vorübergehender Stilllegung aller gesellschaftlich nicht dringend erforderlichen Bereiche der Wirtschaft für einige Wochen, hat sie in weniger als zwei Wochen fast 85.000 Unterstützer*innen hinter sich versammelt, darunter einige LINKS-Aktivist*innen.
Allerdings wird die Initiative auch in der Linken von einigen kritisch hinterfragt. Ist “Zero COVID” – also eine Reduktion der Neuinfektionen auf 0 – das richtige Ziel? Ist ein europäischer Shutdown realisierbar? Mit welchen Mitteln könnte er durchgesetzt werden? Was bedeutet das für die Grenz- und Migrationspolitik? Wie wären unterschiedliche Bevölkerungsgruppen (z.B. Schul- und Kindergartenkinder, Alleinerziehende…) davon betroffen? Und wenn eine Zero-Covid-Strategie nicht DIE Antwort sein ist, welche Alternativen haben wir sonst noch anzubieten?
Beim LINKS Talk diskutieren wir darüber, welche linken Antworten auf die Corona-Pandemie bisher formuliert wurden, wo wir ihre Stärken und Schwachstellen sehen und was für LINKS eine sinnvolle Strategie im Kampf gegen die Krise sein könnte.
Mit Inputs von Verena Kreilinger, Alex Demirović, Ina Bruhn und Anna Fox.
Zu den Referent*innen:

Verena Kreilinger ist Kommunikationswissenschaftlerin und hat mit

Chris Zeller

und Winfried Wolf das Buch »Corona, Krise, Kapital. Plädoyer für eine solidarische Alternative in Zeiten der Pandemie« (

PapyRossa Verlag

) verfasst. Sie ist in der #ZeroCovid-Kampagne aktiv.

Alex Demirović ist Sozialwissenschaftler, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von Attac, Fellow der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Kritiker der #ZeroCovid-Kampagne.
Ina Bruhn ist LINKS-Aktivistin und Koordinationsmitglied, Medizinerin und Unterstützerin der #ZeroCovid-Kampagne.
Anna Fox ist LINKS-Aktivistin und Bezirksrätin in 1070. Sie arbeitet in der öffentlichen Verwaltung im Bereich öffentliche Gesundheit und ist Kritikerin der #ZeroCovid-Kampagne
——-
LINKS Talks sind offen für alle: Wir wollen eure Fragen und Meinungen hören, gemeinsam Forderungen formulieren und Alternativen entwickeln. Gebt Freund*innen, Verwandten und Bekannten Bescheid!